Die Schwerpunkte

Global Fairness hat drei Schwerpunkte:

Schulentwicklung
Wir unterstützen Strategien und Prozesse – zum Beispiel bei der Ausrichtung als Faire Schule, nachhaltige Schule, Klimaschule oder Schule ohne Rassismus oder bei der Förderung von Süd-Nord-Schulpartnerschaften. Dadurch werden Schulen als „Agenten für den Wandel“ im Sinne nachhaltiger Entwicklung und globaler Fairness gestärkt.

Lehr- und Lernmaterialien
Im Projekt entwickeln wir Materialien zu Themen des Globalen Lernens zur Nutzung im Unterricht und Tools für die Lehrkräftefortbildung. Bei Fortbildungen lernen Lehrkräfte mehr über die Methoden und Materialien rund um das Globale Lernen und wie sie es an ihrer Schule umsetzen können.

Globales Lernen in der Praxis
Die Materialien und Methoden werden in Pilotaktionen an den Schulen umgesetzt. Zentrale Themen sind dabei Menschenrechte, Klimagerechtigkeit, Migration, Fairer Handel und nachhaltige Lebensweise. Hier erproben wir kreative Ansätze – wie Filmfestivals, Theater in der Schule oder ein Summer Camp. Wir bilden Kinder und Jugendliche als „Agenten für den Wandel“ aus und begleiten sie bei der Arbeit mit ihren Altersgenossen („Peer-to-Peer Training“).